Der Selbst-Check!

 

Durch die nachfolgende Übung lässt sich bewusst erfahren, was die eigenen inneren Selbstanteile* sprechen und ausdrücken. Geprägt durch die frühen Erfahrungen unserer Kindheit haben wir die Verbindung zu diesen Selbstanteilen oftmals verloren oder blicken auf sie durch hinderliche Konditionierungen und übernommene Glaubensmuster.

 

Spüren Sie kurz hin: Wie ging es Ihnen als Kind in Ihrer Familie? Worüber wurde gesprochen? Was waren die Themen? Wie fühlten Sie sich? Wie war die Stimmung?

 

Legen Sie dann zwei große Zettel auf den Boden, einen für Ihr Kindliches Selbst*, den anderen für Ihr Erwachsenes Selbst**. Stellen Sie sich intuitiv auf einen der Zettel und spüren hin: Was möchte gesagt werden? Was denkt es in Ihnen? Beobachten Sie diese inneren Regungen. Wie schauen Sie aus dieser "Selbstperspektive" auf sich und das Leben? Wechseln Sie dann die Position auf den anderen Zettel und wiederholen das Hinspüren. Sie werden die innere Dynamik Ihrer Selbstanteile wahrnehmen, was fast immer eine intensive und erstaunliche (Selbst-)Erfahrung ist!

 

Sie können nach Wunsch die Übung erweitern und in einen Dialog zwischen beiden Anteilen gehen, so zeigt sich Ihnen meist bewusst was wirklich ist, oder auch noch wirkt an alten bzw. übernommenen Gedanken, Gefühlen ("Rollen") und gibt Ihnen die Möglichkeit einer tieferen Erkenntnis. Weitere Lösung bietet Ihnen die effektive und nachhaltige Methode der Systemischen Selbst-Integration. Falls Sie zum Selbst-Check und Ihren Wahrnehmungen bei der Ausführung Fragen haben, nehmen Sie gerne unverbindlich und kostenlos Kontakt mit mir auf.

 

Erklärung Selbstanteile:

*Das kindliche Selbst als Ausdruck von Gefühlen, Lebendigkeit, Verletzbarkeit und spielerischer Natur, strebt nach Bindung und Zugehörigkeit.

**Das erwachsene Selbst steht für unser Selbstbewusstsein, unser Potential und unsere Fähigkeiten. In seinem Streben nach Autonomie und Unabhängigkeit fühlt es sich stark, unschuldig und "braucht es nicht, von anderen gebraucht zu werden."